Newsbeitrag

Bronze für Clara-Marie Schön und Nikolai Barsukov >
< Erfahrung triff auf Jugend beim 11. Damenturnier des TC Grün-Weiß Altmittweida

09.09.2020

TC Bad Weißer Hirsch Dresden und TC Blau-Weiß Dresden-Blasewitz Landesmannschaftsmeister

Altmeister-Teams aller Tennisbezirke erfolgreich


Erneut Landesmannschaftsmeister: Die Damen des TC Bad Weißer Hirsch Dresden mit Marlen Genee, Sandra Wolff, Mandy Müller, Stephanie Noriega Maggiolo, Louisa Werner und Laura Kretzschmar (von links).

Die Damen 30 des TC 06 Plauen mit Angela Schreiber, Steffi Briese, Nicole Förster, Elke Jentsch, Petra Dietz und Steffi Neuber (von links).

Am Wochenende endete der Spielbetrieb in den sächsischen Landesoberligen. Die Landesmannschaftsmeister bei Aktiven Damen und Herren standen da jedoch schon einige Wochen fest, denn die Siegerteams waren am letzten Spieltag jeweils nicht mehr im Einsatz. Wie bereits im Vorjahr wurden die Damen des TC Bad Weißer Hirsch Dresden sächsische Mannschaftsmeisterinnen. In diesem Sommer blieben sie auf dem Weg zum Titel ungeschlagen und siegten meist souverän. Anders als im Vorjahr, als die Damen um Kapitän Louisa Werner den erneuten Aufstieg in die Ostliga nach unglücklicher Auslosung in der Relegation knapp verpassten, soll der Ostligaaufstieg in diesem Jahr Ende September mit einem Sieg in der Relegation unbedingt geschafft werden. Die Plätze zwei und drei belegen bei je fünf Siegen und zwei Niederlagen die Damen des Leipziger TC 1990 vor denen des Leipziger SC 1901.

Nachdem Vorjahresmeister Leipziger SC 1901 in diesem Jahr in der Ostliga aufschlug, wurde bei den Herren ein neuer Landesmannschaftsmeister gesucht. Die zweite Herrenmannschaft des TC Blau-Weiß Dresden-Blasewitz beendete ihre sieben Partien jeweils siegreich, durfte den sächsischen Meistertitel bejubeln und kämpft nun am 26. September um den Aufstieg in die Ostliga. Dabei ging es bei den Herren deutlich knapper zu als bei den Damen. Denn zweimal, gegen die zweit- bzw. drittplatzierten Teams des Chemnitzer TC Küchwald und des SV Dresden Mitte 1950 siegten die Blasewitzer Herren hauchdünn mit 5:4. Gegen die Herren aus dem Dresdner Ostragehege mussten die neuen Landesmeister sogar einen 2:4-Rückstand aufholen und standen bis zuletzt, als der Siegpunkt im Match-Tiebreak des dritten Doppels erkämpft wurde, am Rande einer Niederlage. Herausragend im Saisonverlauf besonders die Leistung von Paul-Philipp Schön, der in all seinen Einsätzen in Einzel und Doppel ungeschlagen blieb.

Auch die sächsischen Altmeister beendeten am letzten Wochenende ihre Oberligasaison. Landesmannschaftsmeister wurden hier Teams aus allen drei sächsischen Tennisbezirken. Am Ende einer ungewöhnlichen Saison erkämpften folgende Mannschaften Tabellenplatz eins und damit das Recht zur Teilnahme an der Relegation zur Ostliga: TC 06 Plauen (Damen 30), Leipziger SC 1901 (Damen 40, Herren 30 und Herren 70), Leipziger TC 1990 (Damen 50), TV Gelb-Weiß Görlitz (Herren 40), TC Limbach (Herren 50), Meißner TC (Herren 60) sowie TC Sachsenring Zwickau (Herren 65). Fast alle Seniorenmeister nehmen die Herausforderung an und spielen in der Relegation um einen Ostligastartplatz für die Saison 2021.

Wir gratulieren allen Mannschaftsmeistern und wünschen viel Erfolg für die Relegation am letzten Septemberwochenende!

Alle Ergebnisse der sächsischen Oberligen finden sich hier.

Antonia Preißler-Szelig
Fotos: privat, briese-foto