Newsbeitrag

Jule-Christiane Belger und Tom Hänel erkämpfen U-14-Hallentitel >
< Sächsischer Erfolg durch Lavinia-Maria Nitzsche

07.11.2019

Favoritensiege bei 2. Senior Indoor Open


Oliver Rothkegel und Ingo Berger (von links).

Stefan Schneider und Stefan Tränkner (von links).

Henryk Taterczynski und Robert Rewicki (von links).

Matthias Roth und Claus-Peter Jahn (von links).

Insgesamt 32 Spieler kämpften am vergangenen Wochenende in vier Altersklassen bei den 2. Senior Indoor Open in der Tennishalle Weinböhla um Punkte für die deutschen Seniorenranglisten und ein kleines Preisgeld. Wie im Vorjahr kamen dabei drei der vier Titelträger aus Sachsen. In allen vier Konkurrenzen setzten sich die Favoriten durch.

Stefan Tränkner (TC Bad Weißer Hirsch Dresden) behauptete sich im mit drei Spielern sehr kleinen Feld der Herren 30 souverän und ohne Satzverlust vor Stefan Schneider (1. TC Waldheim) und Ronny Brattig (1. TC Weinböhla 1994) und konnte seinen im Vorjahr bei der Premiere des Turniers errungenen Titel erfolgreich verteidigen. Wesentlich knapper ging es in den übrigen drei Konkurrenzen zu.

Auch die Herren 40 ermittelten ihren Turniersieger im Kampf jeder gegen jeden – Mit dem besten Ende für den topgesetzten Spieler. Oliver Rothkegel (TC Bad Weißer Hirsch Dresden) gewann alle drei Matches, musste aber gegen den zweitplatzierten Ingo Berger (Leipziger SC 1901) über die volle Distanz gehen und verwies diesen nach einem äußerst knappen 7:6, 4:6, 7:6-Erfolg auf Rang zwei.

Das Endspiel im mit zwölf Spielern sowohl qualitativ als auch quantitativ gut besetzten Feld der Herren 50 wurde ebenfalls erst im als Matchtiebreak gespielten dritten Satz entschieden. Und auch hier hatte mit Henryk Taterczynski (Leipziger SC 1901) der an Position 1 gesetzte Akteur das bessere Ende für sich und feierte nach einem 6:1, 1:6, 13:11-Sieg über Robert Rewicki (TC Bad Weißer Hirsch Dresden) den Turniererfolg. Den dritten Platz teilen sich Thomas Pfeiff (ebenfalls TC Bad Weißer Hirsch Dresden) und Alexander Meißner (TC RC Sport Leipzig).

Einen weiteren Favoritensieg erkämpfte indes Matthias Roth (Erfurter TC Rot-Weiß), der bei den Herren 60 für den einzigen nichtsächsischen Titelgewinn des Wochenendes sorgte. Nach einem Finale über drei Sätze verwies er den an Position 2 gesetzten Claus-Peter Jahn mit 6:3, 3:6, 10:4 auf Platz 2. Die beiden unterlegenen Halbfinalisten Michael Rohrbacher (1. TC Pirna) und Josef Sysel (FC Erzgebirge Aue) teilen sich den Bronzerang in dieser Altersklasse.

Ohne engagierte Förderer wären insbesondere Turniere unter dem Hallendach kaum möglich. In diesem Zusammenhang sei dem Tennis- und Sportcenter Weinböhla mit seinen Inhabern Ronny Brattig und David Herrmann sowie Jerry’s Backwaren mit Turnierinitiator und -organisator Jeremy Puth herzlich gedankt.

Alle Ergebnisse der 2. Senior Indoor Open in Weinböhla finden sich hier.

Antonia Preißler-Szelig
Fotos: Jeremy Puth