Newsbeitrag

Podiumsplatz für Clara-Marie Schön in Leimen >
< Sachsens Altmeister erkämpfen bei Ostdeutschen Meisterschaften drei Titel

17.02.2019

Gelungener Einstand der Steffi-Graf-Serie U 9 / U 10 in Weinböhla


Am 9. Februar 2019 war zum ersten Mal die Steffi-Graf-Turnierserie in den Altersklassen U 9 und U 10 im Tennis- und Sportcenter Weinböhla zu Gast. Mit 22 Kindern konnte auf Anhieb ein großartiges Starterfeld erzielt werden. Die Kids der Altersklasse U 9 spielten wie gewohnt im Midcourt, während die Altersklasse U 10 im Großfeld startete. Gespielt wurde zudem im Gruppenmodus mit einem Langsatz bis neun.

Bei den Mädchen der Altersklasse U 9 standen sich im ersten Halbfinale Freya Thiele (SV TuR Dresden) und Lucy-Mayleen Dreißig (TC Blau-Weiß Dresden-Blasewitz) gegenüber. Freya konnte sich klar mit 9:1 durchsetzen. Das zweite Halbfinale bestritten Elma Giza (SV TuR Dresden) und Emma Stauder (Leipziger SC 1901). Dieses Spiel gewann Emma mit 9:6, so dass im Finale Freya und Emma aufeinandertrafen. Da setzte sich die Leipzigerin mit 9:4 durch. Das Spiel um Platz drei gewann Elma mit 9:0.

Bei den Mädchen der Altersklasse U 10 waren sechs Teilnehmerinnen am Start. Hier wurden die Siegerinnen in zwei Gruppen im Modus „Jede gegen Jede“ ermittelt. In Gruppe 1 spielten Tessa Neubert (1. TC Weinböhla 1994), Emma Gauer (TC Grün-Weiß Röderau) und Soey Drescher (TC Sachsenring Zwickau) gegeneinander. Gruppe 2 bestand aus Feline Hobbeling (1. TC Weinböhla 1994), Frieda Heider (SV Dresden Mitte 1950) und Laura Urbanczyk (TC Sachsenring Zwickau). Sowohl Laura als auch Soey konnten sich in ihren Gruppen ganz klar den ersten Platz sichern. Und gaben dabei insgesamt nur ein Spiel ab. Die zweiten Plätze sicherten sich Emma und Frieda. Einen dritten Platz erkämpften sich Feline und Tessa bei ihrer ersten Turnierteilnahme.

Die Jungen der Altersklasse U 10 stellten mit zwölf Teilnehmern das größte Feld. Auch hier wurden vier Gruppensieger im Kästchenmodus ausgespielt. In der ersten Gruppe konnte sich Ole Pfeiff (TC Bad Weißer Hirsch Dresden) mit 9:2 gegen Lucas-Ariel Herrera Sanchez (TV Gelb-Weiß Görlitz) und gegen Luca Menhart (1. TC Pirna) mit 8:5 durchsetzen. Den zweiten Platz holte sich Luca nach einem 9:1-Sieg gegen Lucas Ariel.

In Gruppe 2 standen sich Valentin Hellmund (TC Bad Weißer Hirsch Dresden), Adrian Böhme (SV TuR Dresden) und Luka Taubert (TC Blau-Weiß Dresden-Blasewitz) gegenüber. Hier setzte sich Valentin mit 8:3 gegen Adrian und mit 9:2 gegen Luka durch. Den zweiten Platz erkämpfte sich Adrian mit 9:3 gegen Luka.

In Gruppe 3 spielten Cedric Schütze (SV TuR Dresden), Aleksander Konstantinov (TC Sandanger) und Maximilian Krüger (TC Blau-Weiß Dresden-Blasewitz) den Sieger aus. Hier konnte sich Cedric mit 9:0 und 9:3 gegen Maximilian und Aleksander durchsetzen. Den zweiten Platz belegte Aleksander.

Last but not least war Gruppe 4 am Zug. Hier standen sich Lionel Krohn (Oschatzer TC), Marko Schubert (TC Grün-Weiß Röderau) und Jorge Tomas Herrera-Sanchez (TV Gelb-Weiß Görlitz) gegenüber. Jorge Tomas setzte sich klar mit 9:0 gegen Lionel und mit 9:1 gegen Marko durch. Den zweiten Platz errang Lionel nach einem 9:1-Erfolg gegen Marko.

Als Fazit lässt sich festhalten, dass es eine rundum gelungene Veranstaltung war. Das Sportcenterteam freut sich schon auf die Neuauflage im kommenden Winter.

David Herrmann
Fotos: David Herrmann