Newsbeitrag

Kids aus dem Tennisbezirk Leipzig dominieren Landesmeisterschaften der Jüngsten >
< Erfolgreicher Sieg bei einem J2 Turnier der AK U14 für Helene Sommer

26.11.2018

Von: Peter Janosi

Clara-Marie Schön erkämpft sensationell 2. Platz beim DTB U12 Masters


Clara-Marie Schön beim Masters U12 in Essen

TEAM STV mit Claudia Kohde-Kilsch und Oleg Barsukov

Mit einem Riesenerfolg für den Sächsischen Tennis Verband endete das DTB Masters U12 in Essen. Nicht nur das sich drei STV-Kids für dieses nationale Event mit der höchsten Turnierkategorie (J-0) direkt qualifizierten, zum Schluss konnte die Blasewitzerin Clara-Marie Schön auch einen 2. Platz bejubeln.

Das DTB U12 Masters findet traditionell im Rahmen der Deutschen Meisterschaften U14/U16/U18 statt. Zum Masters treten dann die punktbesten Spielerinnen und Spieler des laufenden Jahres an, welche gleichzeitig auch die Spitzenspieler/in ihres Jahrgangs sind.

Clara-Marie Schön zog mit drei Erfolgen in der Gruppenphase ungeschlagen in die Runde der letzten Vier ein. Hier wartete dann etwas überraschend Hannah Eifert aus Württemberg, welche mit Carolin Raschdorf (TVN) eine der Turnierfavoritinnen aus dem Wettbewerb warf. Insbesondere der erste Satz zwischen Clara-Marie und Hannah war hart umkämpft. Erst der Tie-Break brachte zu Gunsten von Sportfreundin Schön die Entscheidung. Im zweiten Satz ließ Clara dann nichts mehr anbrennen und gewann diesen souverän mit 6:1. Der Einzug in das Endspiel war somit perfekt. Im Finale kam es dann zum Duell mit Joesy Daems. Es war ein Match auf Augenhöhe mit dem besseren Ende für die Niedersächsin Daems. Mit einem knappen 5:7 4:6 musste sich Clara geschlagen geben.
Der Finaleinzug beim DTB-Masters U12 gehört neben dem Triumph beim Nationalen Deutschen Jüngstenturnier in der AK U9 im Tennisjahr 2015 sicherlich zu den größten sportlichen Ergebnissen der ehrgeizigen Blasewitzerin Schön.

Auch Nikolai Barsukov (TV Machern) und Felix Neumeister (Sportpark Dresden) schafften den Sprung in das erlesene 16-er Hauptfeld. Beide Tenniscracks verloren ihre Auftaktbegegnungen in zwei Sätzen. Zum Schluss belegten Nikolai und Felix jeweils den zweiten Platz in ihren Gruppen.

Wie schon das ganze Jahr über wurden die sächsischen Sportler/in bei den Turnieren der DTB U12-Serie von Oleg Barsukov betreut.

Auch die DTB Bundestrainerin Ost, Claudia Kohde-Kilsch, war in Essen mit vor Ort und beobachtete und analysierte die Matches der STV-Talente.

Mit Tobias Scheinert (TCRC Sport Leipzig) und Tristan Nitschke (LTC 1990) qualifizierten sich zwei Sachsen für das 32-er Hauptfeld der Deutschen Meisterschaften. Schon dass alleine ist als Erfolg zu werten, da man sich für das größte nationale Hallenjugendturnier ausschließlich über die Deutsche Rangliste in diese Meisterschaft spielen kann. Sowohl Tobias in der AK U14, als auch Tristan bei den Jungen U16 hatten aber jeweils einen schweren Stand und verloren ihre Erstrunden-Partien.