Newsbeitrag

Sächsischer Sieg bei Offenen Ostdeutschen Junioren-Meisterschaften durch Estella Jäger >
< Bezirksmeisterschaften der Senioren zum 27. Mal in Radebeul

04.07.2018

Bezirksmeisterschaften der Senioren in Leipzig


Denis Moch, Muhanad Abu Baker, Robert Neumann (von links)

Alexander Schmidt, Muhanad Abu Baker, Albrecht Herold (von links)

Cornelia Silberbach und Franziska Ehret

Auf den Tennisplätzen des Leipziger Sport Clubs 1901 wurden vom 29.06. bis 01.07.2018 die Bezirksmeisterschaften der Senioren im Bezirk Leipzig ausgespielt. Die Konkurrenzen wurden in die Altersklassen Herren 30, 40, 50 und 60 eingeteilt sowie bei den Damen in die Altersklassen 30 und 50.

Bei den Herren 30 wurden die Finalisten in Gruppenspielen ausgespielt. Dabei setzten sich sowohl Denis Moch vom TC Schkeuditz als auch Robert Neumann vom TC RC Sport Leipzig in eindrucksvoller Manier jeweils als Gruppenerster durch. Im Finale selbst behielt Robert Neumann mit 6:4, 6:1 die Oberhand und konnte sich somit als Bezirksmeister der Klasse Herren 30 feiern lassen.

Die Konkurrenz der Herren 40 wurde im traditionellen K.-o.-System ausgespielt. Hier schafften es Alexander Schmidt (TC Rot-Weiß Naunhof) und Albrecht Herold (TC RC Sport Leipzig) in das Finale, welches anschließend klar und überlegen mit 6:1, 6:1 an Herold ging.

Zu einem Traumfinale der beiden topgesetzten Spieler kam es bei den Herren 50. Thomas Nöcker (TC RC Sport Leipzig) und Holm Skiba (SG Leipziger Verkehrsbetrieb) spazierten mit jeweils deutlichen Siegen von Runde zu Runde ins Finale. Thomas Nöcker blieb an diesem Tage aber unantastbar, gewann letztlich deutlich mit 6:1, 6:1 und trug sich damit weiter in die Annalen der Leipziger Tennisgeschichte ein.

Aufgrund der geringen Anzahl an Meldungen bei den Herren 60, wurden die Titelkämpfe in dieser Kategorie in nur einer Gruppe ausgespielt. Mit vier Siegen aus vier Spielen, davon zwei im Champions-Tiebreak, setzte sich Marek Wolanski vom Delitzscher TC 1921 an die Spitze der Gruppe.

Ähnlich wie bei den Herren 30 wurden auch die Finalistinnen der Damen 30 in Gruppenspielen ermittelt. Lokalmatadorin Franziska Ehret vom Leipziger Sport Club 1901 schaffte es tatsächlich, die favorisierte Ricarda Bockholt (TC Schkeuditz) zu bezwingen und sich somit an die Spitze der Gruppe 1 zu setzen. Im Finale traf sie auf Cornelia Silberbach (TSV 1893 Leipzig-Wahren), welche sich mühelos mit zwei glatten Siegen an die erste Position der Gruppe 2 gesetzt hatte. In einem spannungsgeladenen Finale, welches am Ende keine Verliererin verdient hatte, gewann Cornelia Silberbach denkbar knapp mit 7:6, 2:6, 10:8 im Match-Tiebreak.

Die Konkurrenz der Damen 50 wurde ebenfalls aufgrund der geringen Teilnehmerzahl in einer Gruppe ausgespielt. Die verdiente Siegerin mit drei Siegen aus drei Spielen hieß am Ende Martina Paulick vom Leipziger TC 1990.

Wir gratulieren an dieser Stelle nochmals allen Siegerinnen und Siegern zu Ihren erfolgreichen Titelkämpfen und wünschen allen teilnehmenden Sportlerinnen und Sportlern weiterhin viel Erfolg bei den weiteren Turnieren im STV-Kalender.

Alle Ergebnisse der Leipziger Meisterschaften der Senioren finden sich hier.

Frank Zimmermann