Newsbeitrag

Gute Beteiligung beim 4. LK-Turnier Oberelbe >
< Sachsens Talente erkämpfen bei Ostdeutschen Jugendmeisterschaften je zwei Titel und dritte Plätze

12.03.2018

Teilnehmerrekord und eine Premiere beim 6. Dresdner Jüngsten Cup


Die Teilnehmer des 6. Dresdner Jüngsten Cups

Zum 6. Mal fand am Samstag, dem 10.03.2018, im Sportpark Dresden der Dresdner Jüngsten Cup im Kleinfeld statt. Erstmals wurden Konkurrenzen in den Altersklassen U 8 und U 10 angeboten. Bei Meldeschluss waren insgesamt 35 Kinder angemeldet, welche sich zum Teil das erste Mal in einem Turnier probieren wollten. Nach zahlreichen kurzfristigen krankheitsbedingten Absagen kämpften letztendlich 27 Kinder auf acht Kleinfeldern um den Sieg.

In der U 8 standen am Ende nach zahlreichen Gruppenspielen Johann Hecht, Noah Doering (beide Leipziger Sport Club 1901) und Elma Giza (TuR Dresden) auf dem „Podest“. Die Konkurrenz der U 10 entschied überlegen Lorenzo Ruffani (1. TC Pirna) vor Annabell Prager (ATV 1845 Leipzig) und Feodor Franzmann (Blau-Weiß Dresden-Blasewitz) für sich.

Erstmalig fand im Anschluss an das Einzelturnier noch ein Doppelturnier der etwas anderen Art statt. Sechs Paarungen trauten sich an diesem „Pilot-Wettkampf“ teilzunehmen. Die Kinder suchten sich selbständig ihre Doppelpartner aus und spielten nach dem Prinzip der „Wagener-Spiele“ gleichzeitig erst Einzel- und dann Doppelpunkte aus. Die Reaktion der Kinder auf diese Art des Wettkampfes war eindeutig positiv, so dass es definitiv nicht das letzte Mal war. Als Sieger gingen Adrian Schmidt (Blau-Weiß Dresden-Blasewitz) und Lorenzo Ruffani vor Elma Giza und Feodor Franzmann sowie Oliver Schumann (USV TU Dresden) und Neven Nestler (TuR Dresden) hervor.

Bedanken möchte sich die Turnierleitung noch beim ESV Dresden und bei Chemie Radebeul, welche uns kurzfristig noch paar Kleinfeldnetze zur Verfügung gestellt haben.

Susann Kirsch