Newsbeitrag

Sächsische Toptalente trainieren in Stuttgart >
< Lola Giza und Nikolai Barsukov U-12-Hallen-Landesmeister

30.01.2018

20. Offene Sächsische Ski- und Tennis-Meisterschaft

Eine Erfolgsgeschichte feiert Jubiläum


Vom 26.-28.01.2018 trafen sich ski- und tennisbegeisterte Damen und Herren zur 20. Offenen Sächsischen Ski- und Tennis-Meisterschaft. Bereits im Vorfeld zeichnete sich eine Rekordbeteiligung ab. Man wollte beim Jubiläumsturnier unbedingt dabei sein! So ließ es sich Ernst Ebner nicht nehmen, von seinem Wohnort, den Kanaren, nach Sachsen zu fliegen, am Turnier teilzunehmen und erst am Abend nach der Siegerehrung vom Flughafen Leipzig-Halle in seinen Urlaub nach Südafrika zu starten…

Allein diese Episode unterstreicht, welch tolle Wertschätzung der Sächsische Tennis Verband mit dieser größten deutschen Ski- und Tennis-Veranstaltung inzwischen erreicht hat. Es haben sich in diesem Jahr 94 Teilnehmer aus 8(!) Landesverbänden zunächst in Chemnitz im „Sportcenter am Stadtpark“ getroffen. Hier finden wir immer wieder optimalste Bedingungen für das Turnier, aber auch für die Beherbergung und Versorgung aller Beteiligten vor. Die herzliche Atmosphäre der Begrüßung und Wiedersehensfreude zog sich dann durch die gesamte Zeit der Meisterschaft. Abstriche am Ehrgeiz für bestmögliche sportliche Leistungen und Ergebnisse gab es aber nie. So „klebten“ die Augen ständig auf den momentanen Platzierungen und Ranglisten bzw. beim Spiel des „Konkurrenten“ auf dem Platz. Die Turnierleitung hatte etwa 220 Spiele in 10 Altersklassen anzusetzen.

Am frühen Samstagnachmittag konnten dann die letzten Sportler nach Oberwiesenthal zur Vorbereitung auf die Skiwettbewerbe starten. Die „Jubiläumsstimmung“ kulminierte zum traditionellen Baudenabend im „Alten Brauhaus“. Die Bewirtung der über 100 Gäste konnte nicht besser sein. Als besonderen und lieben Ehrengast haben wir Ernst Scherzer aus Oberwiesenthal begrüßt. Der inzwischen 80-jährige mehrfache alpine Olympiateilnehmer hat sogar am Sonntagmittag die Riesenslalomstrecke mit abgesteckt und für uns als Vorläufer eingeweiht. Ob seine Einfahrzeit erreicht wurde, bleibt offen…

Die große Siegerehrung im Sportcenter vereinte noch einmal alle Beteiligten. Herausheben möchte ich Doris Becher (TG Stadtpark Chemnitz), welche mit dem Sieg in der AK 60 bereits ihren 10. Gesamtsieg feiern konnte und die Herren Volker Falck (TC Rot-Weiß Zwickau, AK 40) und Eberhard Rudolph (Radeberger SV, AK 65), welche ihren Titel aus dem Vorjahr verteidigt haben.

Alle Informationen zur Jubiläumsmeisterschaft, besonders auch die Ehrentafel der Sieger, sind auf der STV-Homepage unter Vereinsentwicklung -> Ski und Tennis und in großer Aufmachung in der nächsten Ausgabe von sachsen-tennis verfügbar.

Michael Haupt