Newsbeitrag

Offene Ostdt. Meisterschaften U12/U14  >
< 7. Platz bei Verbands-Jüngstenmehrkampf U10 in Bad Oldesloe

12.09.2021

Von: Peter Janosi (Bilder: B. Ruppert / C. Hadedorn/ P. Janosi)

DTB Ost Masters U9/U10 beim TC Blau-Weiß Dresden-Blasewitz


Siegerehrung U10 mit M. Stephan, dem Präsidenten des TC BW Blasewitz und STV-Landestrainer Sascha Ruppert

Erstplatzierte W-U10 und M-U10 mit M. Stephan (rechts) und S. Ruppert (links)

Platz 1 - 4 Mädchen U9

Siegerehrung Jungen U9

Vor zwei Jahren entschieden die Verantwortlichen des DTB Ost Masters der Altersklassen U9 und U10 bei diesem Event der Ostverbände neue Impulse zu setzen. Nachdem sechs Auflagen des Turniers in der Wintersaison im LAZ Leipzig stattfanden, sollte in der Saison 2019 das Event „outdoor“ ausgetragen werden. Parallel zu den Ostdeutschen Meisterschaften U12/U14 ermittelten damals die kleinsten Talente U9/U10 ihre Sieger und Platzierten. Eine Premiere mit der Durchführung einer Doppel-Konkurrenz für die Mädchen und Jungen beim DTB Ost Masters hat es dann auch noch gegeben.

Dann im Folgejahr 2020 kam der Corona-Virus. Der Wettkampf fiel komplett aus. Nun sollte in diesem Jahr nach der einjährigen Zwangspause die zweite Auflage mit einer Einzel- und Doppel-konkurrenz im Freien veranstaltet werden.

Leider entwickelten sich die Meldezahlen aus den teilnehmenden Verbänden nicht so wie erwartet. Nur der Tennisverband Sachsen ist in allen Altersklassen vertreten gewesen! Bedenkt man das insgesamt die Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus fünf Landesverbänden rekrutiert werden, ist das wahrlich kein Ruhmesblatt, auch wenn sicherlich ein wichtiger Grund die vielen verschobenen Wettkampftermine in den Verbänden infolge der 2. „Corona- Saison“ waren.

Auch der Wettergott spielte am Wochenende nicht richtig mit. Am Turniersamstag setzte gegen Mittag starker Regen die Blasewitzer Anlage komplett unter Wasser. Nur die Altersklasse U9 im Midcourt konnten ihre Matches nach Plan am Sonnabend beenden. Alle anderen Partien der Jungen und Mädchen U10 wurden auf Sonntag verschoben. Trotz dieser Verzögerung wurde am Sonntag dann sogar noch Doppel gespielt. Auch wenn der gewählte Modus eines „Tie-Break-Turniers“ doch etwas ungewöhnlich war, konnten alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer sich auch im Doppel-Spiel duellieren.

Am Ende des Masters U9/U10 nahmen alle motivierten Kinder Pokale, Urkunden und Sachpreise entgegen.

Mit zwei Goldmedaillen in den Einzel-Konkurrenzen schnitt der Tennisverband Sachsen-Anhalt diesmal am erfolgreichsten ab. Je eine Goldmedaille ging an den Tennisverband Berlin-Brandenburg und an die Gastgeber aus Sachsen.

Der Sächsische Tennis Verband und der TC Blau-Weiß Dresden Blasewitz gratulieren recht herzlich den Siegerinnen und Platzierten des DTB Ost Masters U9/U10 in der Saison 2021:

Die Platzierung im Einzel im Überblick:

Mädchen U9 – Midcourt
•    1. Platz: Lena Ruppert (Sachsen)
•    2. Platz: Stasa Crtinic (Sachsen)
•    3. Platz: Emma Csollak (Sachsen)

Jungen U9 – Midcourt
•    1. Platz: Rafael Kluge (Sachsen-Anhalt)
•    2. Platz: Mika Karl Knobloch (Mecklenburg-Vorpommern)
•    3. Platz: Benjamin Kehrer (Sachsen)

Mädchen U10 – Großfeld
•    1. Platz: Melissa Vandlik (Sachsen-Anhalt)
•    2. Platz: Freya Thiele (Sachsen)
•    3. Platz: Emma Stauder (Sachsen)

Jungen U10 – Großfeld
•    1. Platz: Michael Khotshin (Tennisverband Berlin Brandenburg)
•    2. Platz: Phil Oehmigen (Sachsen)
•    3. Platz: Rafael Plambeck (Tennisverband Berlin Brandenburg)

Und hier noch die vier Sieger in den Doppelkonkurrenzen

Mädchen U9 – Midcourt

•    Sieger-Doppel: Lena Ruppert / Mariam Elsadek (Sachsen)

Jungen U9 – Midcourt

•    Siegerdoppel: Rafael Kluge / Nero Hagemeister (Sachsen-Anhalt)

Mädchen U10 – Großfeld

•    Siegerdoppel: Freya Thiele / Ella Marie Margreiter (Sachsen)

Jungen U10 – Großfeld

•    Siegerdoppel: Michael Khotshin / Kristof Worring (Tennisverband Berlin Brandenburg / Sachsen)