Newsbeitrag

Nikolai Barsukov bei Baden Junior Open nicht zu stoppen >
< Dreimal Silber bei den Norddeutschen Jugendmeisterschaften U12

12.02.2018

Alle vier Oldies-Titel bleiben in Sachsen


Mario Richter.

Eveline Schmidt.

Thomas Pfeiff.

Ernst Schneider.

Mit einem bemerkenswerten Erfolg für die sächsischen Altmeister endeten in der STV-Halle in Leipzig-Abtnaundorf die Offenen Ostdeutschen Hallenmeisterschaften der Senioren. Alle vier vergebenen Titel – drei bei den Herren und einer bei den Damen – blieben gegen die Konkurrenz, die nicht nur aus allen neuen Bundesländern kam, in Sachsen.

In der jüngsten Altersklasse 40 bei den Herren waren im Finale sogar zwei Chemnitzer unter sich. Mario Richter (USG Chemnitz) wurde mit dem 6:3, 6:3-Sieg gegen Dennis Lischo (Chemnitzer TC Küchwald) seiner Favoritenstellung gerecht. Am knappsten ging es bei den Herren 50 zu, wo sich aber am Ende mit Thomas Pfeiff (Bad Weißer Hirsch Dresden) auch der top-gesetzte Spieler durchsetzte. Im Endspiel bezwang der Hirsch Mario Kolbe (TC 1990 Apolda) mit 2:6, 6:4, 10:6. Mit Thomas Nöcker (Rot-Weiß Naunhof) und Kai Kerkhof (SSV Planeta Radebeul) teilen sich zudem zwei weitere Sachsen den dritten Platz. Bei den Herren 60 zeigte sich Ernst Schneider (1. TC Waldheim) der Konkurrenz wie erwartet haushoch überlegen. Auch im entscheidenden Spiel feierte der Waldheimer einen 6:0, 6:1-Sieg gegen Peter Kruber (Meißner TC). Dritter wurde Czeslaw Spiewak (Meißner TC).

Bei den Damen 40 hatte die spätere Meisterin Eveline Schmidt (Bad Weißer Hirsch Dresden) in ihrem Auftaktspiel, das sie gegen Heike Pursche (TC Zittau-Weinau) mit 7:6, 6:3 gewann, noch die größte Mühe. Im Endspiel feierte die Dresdnerin einen 6:1, 6:0-Sieg gegen Sabine Mainzinger (Blau-Weiß Rostock). Susanne-Tinette Naumann (RC Sport Leipzig) komplettierte mit dem dritten Platz den sächsischen Erfolg.

Rolf Becker
Fotos: Christel Becker