Newsbeitrag

1. Weinböhlaer Winterhallenturnier ein voller Erfolg >
< Gelungener Einstand der Steffi-Graf-Serie U 9 / U 10 in Weinböhla

17.02.2019

Von: Peter Janosi (Foto: Oleg Barsukov)

Podiumsplatz für Clara-Marie Schön in Leimen


Clara-Marie Schön erfolgreich bei den Baden Junior Open 2019

Bereits eine Woche nach den Norddeutschen Meisterschaften in Isernhagen stand mit den Baden Junior Open das nächste Turnierhighlight auf dem Programm. Dieses Turnier besitzt nach den Deutschen Meisterschaften die höchst mögliche Turnierkategorie J-1. Im Landesleistungszentrum in Leimen sowie in der Tennishalle in St. Ilgen lieferten sich 128 Teilnehmer/in wieder national hochklassiges Jugendtennis in den Konkurrenzen U12 und U14. Insgesamt nahmen Sportler/in aus vierzehn unterschiedlichen Landesverbänden teil.

Als junger Jahrgang schaffte die Blasewitzerin Clara-Marie Schön den Einzug in das Halbfinale. Durch zwei ungefährdete Erfolge jeweils in zwei Sätzen erreichte Clara-Marie das Viertelfinale. Hier ging das Match dann über die volle Distanz. Clara-Marie konnte am Ende ihre Gegnerin Marie Vogt vom Württemberger Tennis Verband hauchdünn mit 4:6 6:2 7:6 nieder ringen. In der Runde der letzten Vier musste sie sich dann mit 4:6 4:6 der Westfälin Jasmina Abdou geschlagen geben. Damit belegte Sportfreundin Schön genau wie im vergangenen Jahr in der Altersklasse U12 den dritten Rang.

Für Nikolai Barsukov (TV Machern Grün-Weiß) war bei den Jungen U14 in Runde Eins Endstation. Er verlor in zwei Sätzen gegen den topgesetzten Yannik Kelm aus Bayern.

Lola Giza vom Sportpark Dresden besiegte in ihrem ersten Match Ksenia Sokolova aus Westfalen. Im Achtelfinale bei den Juniorinnen U12 unterlag sie dann der späteren Turniersiegerin Julian Stusek aus Baden.