Newsbeitrag

Emily Welker und Paul-Philipp Schön siegen bei gelungener Premiere >
< Langes LK-Turnierwochenende mit vielen Kindern und Jugendlichen in Pirna

27.01.2019

Von: Rolf Becker

Helene Sommer und Friedrich Hiebel Junioren-Hallenmeister U 12


Finale W-U12: H. Sommer gegen J. Hülsmann (v.l.)

Siegereherung M-U12 mit R. Petery und F. Hiebel (v.l.)

Dritte Plätze für G. Passin, F. Daffner, L. Braun u. R. Kretzschmar (v.l.)

Die sächsischen Hallentennis-Meisterschaften der Junioren in der Altersklasse U 12 endeten in der STV-Halle in Leipzig-Abtnaundorf mit den Titelgewinnen von Helene Sommer (Leipziger TC 1990) und Friedrich Hiebel (Leipziger SC 1901). Sie sorgten damit für einen Leipziger Doppelerfolg.

Helene Sommer war im allerdings viel zu kleinen Feld der Mädchen (nur sechs Teilnehmerinnen) haushoch überlegen. Sie gab in ihren vier Begegnungen nur zwei Spiele ab und unterstrich damit, warum sie auch über die Grenzen Sachsens erfolgreich mitmischen kann. Das Halbfinale gewann sie gegen Luise Braun (Rot-Weiß Naunhof) mit 6:0, 6:0, das Endspiel gegen Johanna Hülsmann (Rot-Weiß Naunhof) mit 6:0, 6:1. In den dritten Platz teilen sich Luise Braun und Rosalie Kretzschmar (Blau-Weiß Dresden-Blasewitz). Eine Nebenrunde konnte bei den Mädchen wegen der zu geringen Teilnehmerzahl nicht ausgetragen werden.

Bei den Jungen wurde nicht nur ein volles 16´er Feld erreicht, es konnten sogar einige Meldungen nicht berücksichtigt werden. Spannend ging es zudem zu. Letztlich setzte sich dann aber doch erst zehnjährige Friedrich Hiebel auch gegen die zumeist ältere Konkurrenz sehr deutlich durch. Denn der Schützling von Andrea Sekora und Mareike Steinbach blieb sogar ohne jeden Satzverlust. Nach dem 6:3, 6:3-Sieg im Halbfinale gegen den etwas überraschend so weit gekommenen Georg Passin (SG LVB Leipzig) setzte sich Hiebel im Endspiel mit 6:3, 6:4 gegen den an Nummer eins gesetzten Richard Petery (SV TuR Dresden) durch. Petery hatte zuvor im Halbfinale in einem der längsten Spiele der Meisterschaft Felix Daffner (TC Markranstädt) mit 3:6, 6:4, 10:5 bezwungen. In den dritten Platz teilen sich Felix Daffner und Georg Passin.

Das Endspiel der Nebenrunde gewann Ansgar Thiele (SV TuR Dresden) mit 6:7, 6:2, 10:7 gegen Götz Gotthardt (Chemnitzer TC Küchwald).