Newsbeitrag

2. Groitzscher Tennis Ladies Cup endet mit Titelverteidigung >
< LK-Turnier 25 Jahre Blau-Weiß Leipzig: Bozo Zanic gewinnt

13.08.2018

Landesmeisterschaften: Senioren ermitteln Titelträger in neun Konkurrenzen


Siegerehrung mit allen Finalisten.

Die Landesmeister 2018: Stefan Tränkner, Heike Pursche, Maik Reichel (oben, von links), Mario Richter, Wolfgang Kroll, Peter Kruber (Mitte, von links), Thomas Nöcker, Brigitte Müller-Druschke und Robby Baier (unten, von links).

Bei optimalen äußeren Bedingungen spielten 94 Damen und Herren am zweiten Augustwochenende bei den beim TC Bad Weißer Hirsch Dresden ausgetragenen Sächsischen Titelkämpfen der Senioren in neun Konkurrenzen ihre Meister aus. Dabei drückten die Altmeister aus der Landeshauptstadt und dem Tennisbezirk Dresden ihrem Heimspiel den Stempel auf. Denn sie stellten mit 55 angetretenen Damen und Herren nicht nur das mit Abstand größte Aufgebot der drei sächsischen Tennisbezirke, sondern erkämpften auch sechs der neun zu vergebenden Titel.  

Mit Stefan Tränkner bei den Herren 30 und Brigitte Müller-Druschke bei den Damen 40 (beide TC Bad Weißer Hirsch Dresden) triumphierten zwei Aktive des gastgebenden Vereins souverän und blieben im gesamten Turnierverlauf ohne Satzverlust. Im Finale schlug Stefan Tränkner Manuel Paulick (Leipziger TC 1990), Brigitte Müller-Druschke ließ ihrer Vereinskameradin Jana Mesgarha keine Chance. Zwei weitere Hirsche-Siege gab es durch Maik Reichel bei den Herren 50 und Wolfgang Kroll bei den Herren 70. Beide mussten nach glatten Siegen zuvor in ihren Endspielen jedoch über die volle Distanz gehen, triumphierten schließlich im Matchtiebreak und verwiesen Alexander Meißner (TC RC Sport Leipzig, Herren 50) und Michael Seddig (Meißner TC, Herren 70) nach sehenswerten Matches jeweils auf den Silberrang. Heike Pursche (TC Zittau-Weinau) in der Konkurrenz Damen 50 und der für den Meißner TC aufschlagende Peter Kruber bei den Herren 65 sicherten den Aktiven des Tennisbezirks Dresden zwei weitere ungefährdete Landesmeistertitel. Mit Dagmar Schulze (TC Dresden-Zschachwitz) und Eberhard Rudolph (TC Bad Weißer Hirsch Dresden) blieben auch die Vizemeistertitel in diesen Konkurrenzen in der Landeshauptstadt.

Bei den Herren 40 siegte Mario Richter (TC der USG Chemnitz) souverän. Der ostdeutsche Hallenmeister des laufenden Jahres ließ seinem Finalgegner Oliver Rothkegel (TC Bad Weißer Hirsch Dresden) bei seinem Triumph nicht den Hauch einer Chance. Ebenso ungefährdet sicherte sich Robby Baier (TC Rockelmann Schwarzenberg) den Landesmeistertitel der Herren 60 und entführte nach einem glatten Finalsieg über Hans Szelig (TC Bad Weißer Hirsch Dresden) den zweiten Titel in den Tennisbezirk Chemnitz. Für den einzigen Leipziger Sieg des Wochenendes sorgte Thomas Nöcker (TC RC Sport Leipzig), der in der Konkurrenz Herren 55 im gesamten Turnierverlauf nicht mehr als sechs Spiele abgab und auch das Finale gegen Hartmut Briese (TC 06 Plauen) dominierte.  

Oberschiedsrichter und STV-Vizepräsident Frank Liebich zeigte sich zum Abschluss der Meisterschaften sehr zufrieden mit den Titelkämpfen und lobte insbesondere das sportlich faire und freundschaftliche Auftreten der Spielerinnen und Spieler. Die insgesamt erfreulich hohe Beteiligung darf jedoch nicht darüber hinwegtäuschen, dass mit den Konkurrenzen der Damen 30 und 60 erneut zwei der ausgeschriebenen Felder mangels Meldungen nicht ausgespielt werden konnten.

Alle Ergebnisse der Senioren-Landesmeisterschaften finden sich hier.

Antonia Preißler-Szelig
Fotos: Astrid Speer (Siegerehrung), Antonia Preißler-Szelig